Startseite
Startseite
"Der inneren Bewegung folgen"
"Der inneren Bewegung folgen"
Im Körper gibt es keinen Ort, in dem die Körper-Rhythmen oder -Bewegungen nicht spürbar werden:
  • Herzschlag,
  • Atmung und
  • Hirnwasser (Liquor).
Unsere Urrhythmen, die übers Dasein bestimmen.

Craniosacrale Osteopathie:
Der craniosacrale Rhythmus ist die ursprünglichste Kraft die in uns fliesst und ist wie der Atem lebenswichtig. Seine sanfte wellenförmige Bewegung wird durch das fortwährende An- und Abschwellen des Hirnwassers erzeugt und als eigenständiger Impuls an den Schädel weiter gegeben. Diese rhythmische Bewegung des Schädels breitet sich über die Wirbelsäule zum Kreuzbein hin aus und wird weiter auf den gesamten Körper übertragen.
Dieser "Puls des Lebens", welcher den Menschen im Lot hält, nutzen wir als Heilkraft.
Atemtherapie:
Der Rhythmus des Atems ist das individuelle Verhältnis zwischen Einatmen, Ausatmen und Atemruhe und spielt eine zentrale Rolle im Dasein. Er versorgt unseren Körper mit lebensnotwendiger Energie und reagiert als Wohlbefindensbarometer. Redewendungen wie: "bin völlig ausser Atem" oder "mir stockt der Atem" reflektieren Atem und Psyche sprachlich. Also, lassen wir den Atem kommen, lassen ihn wieder gehen und warten bis er von selbst wieder kommt, denn unser Körper kennt den Weg.

Craniosacrale
Osteopathie:
Atemtherapie: